1.Lauf RCN

Jara Rieke und Felix Seidel starteten erstmals bei der ältesten deutsche Tourenwagenmeisterschaft RCN auf der Nordschleife in der Klasse H4. Nach der letztjährigen Teilnahme in der Einsteigerserie GLP wurde der nächste Schritt gegangen. Intensive Gespräche, viel Recherche und nicht zuletzt genaue Kalkulationen hatten zum Ergebnis:

Rieke und Seidel fahren im eigenen Auto – einem Mini Copper RS 53 aus 2004 – im Rahmen des Kollektiv Seidel Racing e.V. unter der Startnummer #189. Der Mini wurde damals für die europaweit ausgetragene Mini Challange exklusiv von BMW aufgebaut. Nach Testtagen ins Zolder und Spa war es endlich soweit. Bei „bestem Eifelwetter“ absolvierte das Fahrerduo unter schwierigen Bedingungen erste Rennkilometer. Regen, Kälte, ein neues Auto, neue Reifen und ein völlig neues Umfeld mit 140 teilnehmenden Fahrzeugen – der Anfang hätte leichter sein können. Jedoch bewältigten die beiden die Distanz von über 250 km mit Bravor und beendeten des das erste Rennen mit größter Zufriedenheit, viel Erfahrungsgewinn, zwei sehr glücklichen Gesichtern und einem schadenfreien Auto auf Platz 5 ihrer Klasse. Der dritte Platz in der Halbzeit des Rennens lässt erahnen, was das fahrerisch starke Duo noch zu bieten hat.

KSR goes green hell – wer hätte bei der Gründung des Vereins im Dezember 2015 gedacht, dass unsere Mitglieder Jara und Felix in 2021 auf der Norschleife mit einem extra für die Langstrecke gebauten Rennwagen antreten würden! Möglich wird dies durch die Unterstützung unserer Sponsoren Boyke Technology, LEDDA Dreh- und Frästeilefertigung, HIGH ENERGY, BS Minipart, Punkteins, des Vereins KSR und unserer Familien und Freunde. Herzlichen Dank!