Teamtag zum Saisonstart

ENDLICH können wir wieder angreifen, die Karts sind vorbereitet, der Transporte abfahrbereit und der Wohnwagen bestens präpariert. Jetzt gilt es zur alten Stärke zurückzufinden. Dazu haben wir uns erstmalig in diesem Jahr zum Teamtag in Illerrieden getroffen. Unsere gesamte Crew ist angereist und wir konnten unseren diesjährigen neuen Fahrer Martin Visser mit seinen rennbegeisterten Eltern Ben und Corelli begrüßen und vorstellen. Ziel des Tages war die Abläufe in der Box wieder zu verinnerlichen, denn der Kampf unserer Fahrer auf der Strecke um Zehntel kann durch Fehler in der Boxengasse ganz schnell egalisiert werden. Neben dem Fahrerwechsel gehört ebenso das koordinierte Reifen wechseln. Gerade hier ist es im hektischen Renngeschehen immens wichtig, dass jeder seine Aufgabe kennt. Nicht nur die Zeit spielt eine entscheidende Rolle, sondern auch die Genauigkeit. Es muss eine perfekte Choreographie ineinandergreifen und: es dürfen keine Fehler passieren. Wir haben diesen Part viele Male geübt und konnten die 30 sec Marke für 4 Reifen erreichen – das ist top! Auch einen Motorwechsel muss geübt werden. Das gehört zu den Königsdisziplinen. Auch hier wurde trainiert und geschwitzt. Am Ende waren wir bei guten 4 Minuten für den Austausch des Motors – eine super Zeit.

Unsere Crew ist bekannt für eine sehr schnelle Boxenzeit, das liegt auch an den vielen Händen, die genau wissen was zu tun ist: zwei Personen kümmern sich um die Gewichte, einer um das Motor aus- und wieder anschalten, einer macht einen kleinen Service (Kettesprühen) und einer ist Vorläufer. So schaffen wir einen Boxenstopp in 3-4 Sekunden. Ein Beispiel für einen perfekten Stopp seht ihr unten aus dem Rennen in Belleben 2020.

 

Neben praktischen Vorbereitungen galt es auch viel Organisatorisches zu besprechen: Werkzeug, Funk, Aufgabenteilung in und außerhalb der Box und nicht zuletzt die Verpflegung. In einem großen Team muss an einem kompakten Rennwochenende alles ineinandergreifen und nur mit sehr gutem Zusammenspiel sind gemeinsame Erfolge zu erzielen.

Natürlich gingen wir dann auch zum gemütlichen Teil über und in strahlendem Sonnenschein saßen wir in entspannter Runde zusammen genossen die Vorfreude auf das erste Rennen der Saison 2021 in Belleben am 26. Juni.

Wir freuen uns auf eine spannende GTC Saison - lasst euch begeistern!